Red Bulls Salute 2021 - Red Bull Salzburg landet auf Rang drei beim Red Bulls Salute 2021.

 

(Kitzbühel) Der EC Red Bull Salzburg gewann am Sonntag das Spiel um Platz drei beim Red Bulls Salute 2021. Gegen den HC Kosice siegten die Österreicher am Ende klar mit 6:1 und retteten sich nach dem schwachen Halbfinal-Auftritt doch noch auf Rang drei in Kitzbühel.

 

RB Salute SuP3 RBS HCK 1

 

(Foto: Gepa) Im Hochsommer von Kitzbühel kämpften am Sonntag Red Bull Salzburg und der HC Kosice um Rang drei beim Salute.

 

bet at home ice hockey league teams
 
TEILEN
fb banner300
twitter banner300
 

 

 

 

 
AKTUELLE TABELLE
EOL SHOP 300x300 2018neu
 
 
   

 

Salzburg antwortet auf Niederlage

 

Nach der 0:5 Schmach zum Auftakt des diesjährigen Red Bulls Salute 2021 gegen den tschechischen Vizemeister Bili Tygri Liberec haderte Salzburg mit sich selbst. So gestand Dominique Heinrich nach der Auftaktpleite: "Fehler gehören in der Vorbereitung dazu. Allerdings waren es zu viele - Gegen Kosice werden wir es besser machen!", setzte der quirlige Verteidiger seine Teamkollegen vor dem Duell mit dem 8-Fachen Slowakischen Meister unter Druck.

 

Die Worte des gebürtigen Wieners, sie schienen angekommen zu sein im Team. Bissiger, konzentrierter und mit mehr Offensivdrang ging der EC Red Bull Salzburg zu Werke und erspielte sich im Einstiegsdrittel ein deutliches Chancenplus. So war die knappe 1:0 Führung nach 20 Minuten fast schon schmeichelhaft. Jan-Mikael Järvinen verwertete einen Querpass von Kapitän Thomas Raffl mühelos zur österreichischen Führung im Sportpark.

 

Bullen in allen Belangen verbessert

 

Mit JP Lamoureux im Tor und Neuzugang Ali Wikovits als Rückkehrer ins Line-Up taten sich die Red Bulls auch im Mitteldrittel einfacher als noch am Vortag. Der Neuzugang aus Wien schraubte in Überzahl die Führung auf 2:0 und vollstreckte eine starke Vorarbeit von Peter Schneider und Thomas Raffl (32.). Danach erspielte sich der HC Kosice in Überzahl Torszenen, fand bis dato aber keinen Weg an JP Lamoureux vorbei. So überstanden die Roten Bullen die nummerische Unterzahl ohne Schaden und setzten im Gegenzug nach. Neuzugang Jan-Mikael Järvinen sorgte mit seinem zweiten Treffer des Tages nicht nur für seinen persönlichen Doppelpack, sondern auch für die Vorentscheidung in dieser Partie. Gegenüber zur hohen Niederlage zum Einstieg in dieses Turnier zeigte sich Salzburg in allen Belangen deutlich verbessert.

 

Effektives Powerplay der Eis-Bullen sorgt für Rang drei in Kitzbühel

 

Auch im zweiten Turnierspiel gab Bullen-Dompteur Matt McIlvane einigen Jungbullen die Möglichkeit, sich zu präsentieren. Neben Kilian Zündel, Tim Harnisch und Paul Stapelfeldt bekamen auch der junge Philipp Wimmer sowie Danjo Leonhardt und Jakub Borzecki reichlich Eiszeit. Während die Youngsters allesamt eine ordentliche Leistung abriefen funktionierte beim 6-Fachen ICE Meister auch das Powerplay nahezu wie am Schnürchen. So netzte Peter Schneider im Schlussabschnitt gleich zweifach in Überzahl ein (42./53.) und auch Vincent LoVerde schrieb erstmals für die Eis-Bullen an (50.). Für den Treffer auf slowakischer Seite sorgte zwischenzeitlich Marek Bartanus (46.). Der 34- Jährige ehemalige slowakische Nationalspieler ließ dabei JP Lamoureux im Tor der Red Bulls alt aussehen und buchsierte die Scheibe durch die Schoner des Schlussmanns.

 

In der Schlussphase ließen sich die Salzburger von der ruppigen Gangart des HC Kosice nicht beirren und so blieb es am Ende beim verdienten 6:1 Erfolg. Das Team um Kapitän Thomas Raffl sicherte sich Dank einer stark verbesserten Leistung binnen 24 Stunden Rang drei beim Red Bulls Salute 2021 in Kitzbühel.

 

Auf Olympia-Quali folgt die Königsklasse

 

Schon am Montag geht es für die Salzburger Nationalteamspieler zum ÖEHV nach Wien, wo die Vorbereitung auf die Olympia-Qualifikation Ende August in Bratislava über die Bühne geht. Während die Österreicher in die Bundeshauptstadt reisen, geht es für Peter Hochkofler zur Squadra Azzura nach Italien. Gleich anch der Olympia-Qualifikation geht es für die Mozartstädter in der Königsklasse um Punkte. Dann reist das Team von Coach McIlvane zu Frisk Asker nach Norwegen sowie GKS Jastrzebie nach Polen.

 


 

Red Bulls Salute 2021 / Spiel um Platz 3
EC Red Bull Salzburg vs. HC Kosice 6:1 (1:0/2:0/3:1)

 

Tore:
1:0 |05.| Jan-Mikael Järvinen
2:0 |32.| Ali Wukovits PP1
3:0 |36.| Jan-Mikael Järvinen
4:0 |42.| Peter Schneider PP1
4:1 |46.| Marek Bartanus
5:1 |50.| TJ Brennan
6:1 |53.| Peter Schneider PP1

 


 

Aus Kitzbühel: Mathias Funk

 

 

Weitere News aus der ICE Hockey League

PreSeason Slovan G99
10. September 2021

ICE - Graz 99ers unterliegen Slovan Bratislava - Fehervar siegt erneut.

(Pre Season) Die Graz 99ers und Fehervar AV19 testeten am Donnerstag. Während die Steirer bei Slovan Bratislava verloren, gewannen die Ungarn erneut.… [weiterlesen]
DSC 0736
09. September 2021

ICE - Orli Znojmo mit starker Generalprobe!

(Pre Season) Der HC Orli Znojmo gewann am Mittwoch seine letzte Preseason-Partie vor dem Start der bet-at-home ICE Hockey League. Die Tschechen… [weiterlesen]
SRT City Press
06. Sep 2021

ICE - Sang und klanglos! Vienna Capitals kommen bei den Straubing Tigers zweistellig unter die…

(Straubing) Die Vienna Capitals, die gestern noch gegen Ligakonkurrenten ERC Ingolstadt knapp mit 2:3 n.P. unterlagen, kamen heute bei den Straubing… [weiterlesen]
PH HCPUSTERTAL qyyr3m
06. Sep 2021

ICE - Haie Innsbruck gewinnen auch Test bei Liganeuling HC Pustertal. - Dornbirn schlägt den EV…

(Bruneck/Dornbirn) Der HC TIWAG Innsbruch gewann am Sonntag bei Liganeuling HC Pustertal und auch die Dornbirn Bulldogs siegten gegen den bayerischen… [weiterlesen]
PreSeason ERCI Vienna
05. Sep 2021

ICE - Fehervar gewinnt, Vienna Capitals unterliegen nur knapp.

(Pre Season) Hydro Fehérvár AV19 setzte sich am Samstag im inner-ungarischen Duell bei Miskolc mit 2:1 durch. Csanad Erdély und Henrik Nilsson… [weiterlesen]
PreSeason VSV Jubel
01. Sep 2021

ICE - Villach, Bozen, Znojmo und Bratislava mit Testsiegen.

(Pre Season) Durch Tore von Rick Schofield und Joel Broda kam der EC GRAND Immo VSV zu einem 2:1-Overtime-Sieg über HK Nitra und revanchierte sich… [weiterlesen]
 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.